über uns - Maremmen-Abruzzen-Schäferhund

Maremmano-Abruzzese-Tecklenburg
Castello Verde
Castello Verde
Direkt zum Seiteninhalt
Über uns
Wir möchten Euch gerne erzählen, wie wir 'zum Hund gekommen' sind, warum wir jetzt Maremmano-Abruzzen-Schäferhunde züchten, und warum ein Leben ohne Hunde für uns nicht lebenswert ist.
Wie ein Maremmano unsere Herzen eroberte

Unsere kleine Familie lebt im schönen Tecklenburger Land auf einem idyllische gelegenen Hof.

Auf einem Gelände von 30.000 qm können sich unsere Hunde frei bewegen und ihre Instinkte in vollen Zügen ausleben.

Seit 25 Jahren führen wür eine Hundepension und -Schule. In dieser Zeit hatten wir Gelegenheit viele Hunderassen von klein bis groß kennenzulernen. Unter anderem auch einige Herdenschutzhunde wie den Kangal, den Komondor, den Kaukasischen Owtscharka, so wie den Maremmano Abruzzese. In den Marammano haben wir uns verliebt. Dieses anmutige Wesen, die Intelligenz sowie Eigenständigkeit begeistert uns seither. Uns war klar: Ein Maremanno würde wunderbar in unsere Familie und zu unseren Tieren (Katzen, Gänse, Enten, Schafe und Hühner) passen.

Auch wenn wir über lebenslange Erfahrung mit Hunden verfügen, informierten wir uns ausgiebig über diese faszinierende Hunderasse. In Gesprächen mit Züchtern stellten wir mit Erstaunen fest, dass es für Maremmano-Welpen Wartelisten gibt. Wir hatten Glück und konnten eine süße Hündin (die Faella) bei der Familie Jaskowiak bekommen.

Faella hat sich zu einer prächtigen Hündin entwickelt. Sie lebt zusammen mit uns, unserem Australian Shepherd, drei Katzen, einigen Gänsen, Enten, Hühnern und Schafen.
Das nächste gemeinsame Abenteuer
 
 
Mit ihrer Ruhe, ihrer Grazie, ihrem liebenswerten Charakter, ist unsere liebe Faella einfach ein außerordentlich toller Hund! Das sagen zwar bestimmt viele über ihre Fellnasen, aber wenn Vier- und Zweibeiner gut zusammen passen, entstehen traumhaft gute Teams.
 
Darüber hinaus fasziniert uns das Urtümliche und die Eigenständigkeit Faellas. Dabei hat sie dennoch einen starken Bezug zu uns. Das ist eine super Kombination!
 
Mit so einer tollen Hündin konnten wir fast nicht anders als alle Wege zu öffnen, damit Faella Nachwuchs bekommt. Die Vorstellung kleine Faellas der Welt zuteilkommen zu lassen erfüllt uns mit einer gewissen Zufriedenheit.
 
 
2019 nahmen wir mit Faella an VDH-Hundeausstellungen teil. Wir hatten viel Spaß und haben tolle Erfahrungen gesammelt. Noch dazu wurde unser Mensch-Hund Team mit guten Bewertungen belohnt.
 
 
2020 war es dann soweit. Wir haben einen passenden Rüden gefunden und haben Faella belegen lassen. Was daraus geworden ist lesen Sie im Bereich Würfe. :)
Zurück zum Seiteninhalt